Rhabarber-Vanille Aufstrich

Bis vor ein paar Jahren habe ich auf 1 Kilo Früchte 1 Kilo (Gelier) Zucker verwendet. Uns schmeckte es damals total gut und wir mögen es süss. Süss mögen wir immer noch sehr gerne, aber bei Fruchtaufstrichen darf es auch gern weniger süss und dafür mehr fruchtig sein. So habe ich meinen Rhabarber- Vanille Aufstrich mit nur 350 g Zucker auf ein Kilo Rhabarber hergestellt und  mit Vanille verfeinert. So schmeckt er säuerlich fruchtig, wobei Rhabarber ist eigentlich keine Frucht ist sondern ein Gemüse. Jedenfalls botanisch gesehen. Aber lecker ist mein Rhabarber Aufstrich sowieso und verfeinert mit Vanille ein toller Begleiter für das Frühstück. Es ergibt etwa 5 kleine Gläser a 200 Gramm.

Zutaten

1000 g Rhabarber ( geschält)

350 g Zucker

½ Vanilleschote 

1 Pack Gelfix 3:1

Zubereitung

Den Geschälten Rhabarber in kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel mit dem Zucker vermischen. Abdecken und mindestens 12 Stunden über Nacht bei Raumtemperatur ziehen lassen. Die Rhabarberstücke werden mit der Zeit weicher und es bildet sich Flüssigkeit.

Am nächsten Morgen den Ihnalt der Schüssel fein mixen und in eine grosse Pfanne geben. 1 Pack Gelfix 3:1 darunter rühren. ½ Vanilleschote halbieren und auskratzen. Das Mark und die ausgekratzte Vanilleschote ebenfalls in die Pfanne geben und alles zusammen unter rühren aufkochen. Sobald es kocht während 4-5 Minuten sprudelnd heiss einkochen. Nach 4 Minuten eine Gelierprobe machen. Dazu wenig Masse auf einen kleinen Teller geben. Wenn es schnell eindickt ist der Aufstrich gut. Ansonsten noch 1 Minute weiter kochen lassen. Ausgekochte Vanilleschote entfernen und den Aufstrich zügig in Sterilisierte Gläser abfüllen und sofort verschliessen. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.