Kartoffel-sonnen Quarter

Ich mag es total gerne übrig gebliebene Kartoffeln in einem Teig zu verarbeiten. Das gibt einfach einen tollen Geschmack und sorgt für eine lange Frischhaltung. Bei den Kartoffel Sonnen Quarter kommt auch Sauerteig dazu. Das Brühstück besteht aus Sonnenblumenkernen und Dinkel Grünkern Schrot. Die Kartoffel Sonnen Quarter sind so sehr aromatisch und bleiben lange frisch.

Das Rezept ist für einen doppelten Backrahmen. Das ergibt 4 kleine Brote,2 grosse oder 2 kleine und 1 grosses Brot. Für einen einfachen Backrahmen reicht die Hälfte der Zutaten.

Sauerteig

200 g Wasser(lauwarm

200 g Roggenmehl Vollkorn

20 g Anstellgut

Alle Zutaten klümpchenfrei vermischen und abgedeckt 12-14 Stunden reifen lassen

Brühstück

300 g Wasser (heiss)

150 g Sonnenblumenkerne

150 g Dinkel Grünkern Schrot (mittel, alternativ Dinkelvollkorn Schrot)

28 g Salz

Sonnenblumenkerne,Grünkernschrot und Salz in eine Schüssel geben,mit dem heissen Wasser übergiessen,vermischen und abgedeckt über Nacht bei Raumtemperatur 12-14 Stunden quellen lassen.

Zutaten

Sauerteig

Brühstück

380 g Wasser( lauwarm)

720 g Weizenmehl 550

130 g Roggenmehl 1150

200 g Kartoffeln (gekocht,geschält und fein gerieben)

10 g Frischhefe

Topping

40 g Roggenschrot

Zubereitung

Alle Zutaten von Hand verkneten. Der Teig ist klebrig. Abgedeckt 2 Stunden gehen lassen. Nach 1 Stunde den Teig dehnen und falten. Das geht am besten mit feuchten Händen.

Den Teig in 4 Teile teilen und rund schleifen. Die Teiglinge in Roggenschrot wälzen und in einen vorbereiteten Holzbackrahmen geben. Abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Rechtzeitig den Ofen auf 240 Grad vorheizen.  Wenn der Ofen die Temperatur erreicht hat den Holzbackrahmen in den Ofen schieben und 15 Minuten bei 240 Grad anbacken. Dann die Temperatur auf 210 Grad senken und 40-50 Minuten backen. Die die Brote aus dem Holzbackrahmen nehmen und noch 15 Minuten bei 210 Grad fertig backen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.