Süsser Hefezopf

Für die Ostertafel ist mein süsser Hefezopf perfekt, denn er passt zu süssen Aufstrichen oder nur mit etwas Butter. Mit Joghurt und Zitronenschale verfeinert entsteht so in nur 3 Stunden ein leckerer Hefezopf. Super also wenn es spontan mal etwas schneller gehen muss. Alt wird der Zopf meistens sowieso nicht, da er ruck zuck gegessen ist

Mein süsser Hefezopf habe ich mit 7 Strängen geflochten. Das klingt aber schwieriger als es wirklich ist. Eine Flechtanleitung dazu habe ich auf meinem Instagram Profil zopfhandwerk.

Das Rezept für den süssen Hefezopf ist auch im Brotmagazin 2/2019 erschienen.

Zutaten

100 g Joghurt Nature (3,5% Fett)

180 g lauwarme Milch (3,5% Fett)

400 g Weizenmehl  550

100 g Dinkelmehl 1050

50 g Zucker

15 g Frischhefe

8 g Salz

5 g Zitronenschale ( frisch abgerieben)

60 g Butter (kalt,in kleinen Stücken)

Zusätzlich 

1 Ei zum bestreichen

Hagelzucker 

Zubereitung

Alle Zutaten ausser der Butter 5 Minuten mit der Knetmaschine verkneten. Butter in kleinen Stücken dazu geben und nochmal 3 Minuten kneten.

Abgedeckt bei Raumtemperatur 75 Minuten gehen lassen. Nach 40 Minuten dehnen und falten.

Zopf nach Wahl flechten und abgedeckt auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech 30 Minuten gehen lassen. Abdecken, mit verquirltem Ei bestreichen und nochmal  15 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Ofen auf 210 Grad vorheizen.

Noch 1x mit Ei bestreichen, mit Hagelzucker bestreuen, in den vorgeheizten Ofen schieben, Temperatur auf 190 Grad herunter schalten und 28-30 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.