Laugen Zopf mit Saaten

Ich finde ja no knead Rezepte total genial. Man braucht keine Knetmaschine, denn die Zutaten werden nur von Hand geknetet. Wusstet ihr auch dass das bei Zopf geht? Denn genau so wird mein Laugenzopf mit Saaten hergestellt. Durch eine lange über Nachtgare wird der Teig richtig aromatisch. Dazu bildet sich mit einer kleinen Hefemenge ein richtig toller Teig, der sich dann am nächsten Morgen super flechten lässt.

Nach dem flechten darf der Teig nochmal aufgehen, wird dann mit Lauge bepinselt und mit Saaten bestreut. Bei den Saaten kann man verwenden was man will. So habe ich hier Sesam, Sonnenblumenkerne und Kürbiskerne verwendet.

Mein Laugenzopf mit Saaten ist auch im Brot Magazin Sonderheft no knead erschienen.

Zutaten

200 g Wasser  (kalt)

130 g Milch (kalt)

300 g Weizenmehl 550

200 g Dinkelmehl 630

40 g Butter (weich,Raumtemperatur) 

10 g Salz

1 g Frischhefe

Zusätzlich

Lauge

12 g Saaten nach Wahl als Topping

Zubereitung

Alle Zutaten von Hand verkneten und 12 Stunden abgedeckt gehen lassen. Nach 120 Minuten den Teig dehnen und falten.

Den Teig in 3 Teile a 295 g Teilen und rundschleifen. Den Teig kurz entspannen lassen und 50 Zentimeter lange Stränge rollen und einen 3 Strang Zopf flechten. Den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech nicht abgedeckt 60 Minuten bei Raumtemperatur gehen lassen.

In der Zwischenzeit den Ofen auf 220°C vorheizen und die Lauge nach Packungsanleitung vorbereiten. Wenn der Ofen die Temperatur erreicht hat den Zopf mit Lauge bepinseln und mit Saaten bestreuen. Während 30 Minuten bei 220°C backen.

2 Kommentare

  1. Habe das Rezept heute direkt nachgebacken und bin absolut begeistert. Es kommt in mein Buch mit den besten Rezepten! Kaum Hefe, no knead und entspannte Übernachtgare. Und am nächsten tag gehts ratz fatz und man hat mega das Frühstück oder Abendbrot oder Snack oder was auch immer auf dem Tisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.