Simple Ruch

Einfach und gut trifft auf das Simple Ruch zu. Einfach weil es nur vier Zutaten braucht und am Vorabend von Hand vermischt wird, gut weil es durch die lange Gare super aromatisch wird. Am Backtag ist es dann auch in 2 Stunden auf dem Tisch. Einfacher gehts wirklich nicht.

Es passt zu süssen Aufstrichen und zu herzhaftem. Der Teig lässt sich sehr gut verarbeiten und kann im Topf oder auch freigeschoben gebacken werden.
Mein Simple Ruch ist auch im Brotmagazin 4/22 erschienen.

Zutaten

360 g Wasser( kalt)

500g Ruchmehl ( alternativ Weizen 1050)

11 g Salz

1g Frischhefe

Zubereitung

Alle Zutaten von Hand vermischen und abgedeckt 12-14 Stunden gehen lassen. Nach 1 und 2 Stunden den Teig dehnen und falten.

In einem runden oder langen bemehlten Gärkörbchen abgedeckt 1 Stunde gehen lassen.

Den Ofen mit Topf auf 250 Grad vorheizen. Den Teigling in den heissen Topf geben und die Temperatur auf 230 Grad senken. 45 Minuten backen und eventuell die letzten 15 Minuten ohne Deckel backen.

Wird das Simple Ruch freigeschoben gebacken bleibt die Backzeit gleich. Am Anfang schwaden und nach 5 Minuten schwaden ablassen.

2 Kommentare

  1. Habe es schnell nachgebacken. Aufgrund der Temperaturen zur Zeit, musste ich nach 9 Stunden den Teig schon formen. Nach einer Stunde im Gärkörbchen hatte er schon Übergare. SEHR LECKER 🍞😋😋😋

Schreibe einen Kommentar zu nadja Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.